Auf den Wegen der Riesen

Wie glitzernde Wellen erheben sich auf grünen Anhöhen die mittelalterlichen Städtchen, Klöster, Kirchen und Burgen inmitten einer reizvollen Hügellandschaft. Der Legende zufolge lebten in Istrien, im Mirna-Tal die Riesen und liessen die istrischen Städte Motovun, Vrh, Roč, Grožnjan bauen. Die Riesen waren so gross, dass sie sich gegenseitig Werkzeug zureichen konnten, während jeder auf seinem Hügel arbeitete. Als sie die grösseren Städte erbauten, blieben nur noch wenig Steine übrig, aus denen Hum, die kleinste Stadt der Welt erbaut wurde. Entdecken Sie mit unserem Programm diese mysteriöse Region der Legenden. Unzählige Wege und Pfade laden Sie ein, die Schönheit und die Zauber der Natur zu entdecken.

1.Tag: Anreise in Novigrad. Abendessen und Übernachtung.

2.Tag: Nach dem Frühstück folgt Ausflug nach Motovun und Vrh. Ein Spaziergang durch die märchenhafte Altstadt von Motovun bleibt Ihnen in schönster Erinnerung. Der Ort Vrh und seine Umgebung ist für den Spitzensekt bekannt. Wie kam aber der Sekt nach Vrh? Es wird angenommen, dass die älteste Schaumweinherstellung in Kroatien bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht und gerade mit dem Ort Vrh verbunden ist. Diese lange Tradition wird noch immer heute von einigen Familien gepflegt. Man kennt sogar zwei Versionen der Geschichte des istrischen Sektes.
Nach der ersten Geschichte, als die französischen Soldaten von Napoleon diese Gegend eroberten, hat ein Mädchen einen verletzten Soldaten in dem Mirnatal gefunden, ihn gerettet und gepflegt. Aus Dankbarkeit zeigte er dem Mädchen wie man den echten Sekt erzeugt.
Nach der zweiten Geschichte kommt das Rezept für die Sektherstellung von einem  Priester. Der Priester stammte aus der italienischen Region Trentino, sehr bekannt für die Weine. Im XIX.Jh.  überzeugte der Priester das Volk aus Vrh den Sekt für den Kirchenbedarf herzustellen. Es ist interessant, daß die Einwohner von Vrh diesen Sekt nur aus roten Trauben und mit der klassischen Methode erzeugten.  Abendessen und Übernachtung

3.Tag: Nach dem Frühstück folgt Busfahrt bis zur Buzet. Von Buzet aus wandern wir in der Richtung Südosten bis zum Ort Kotli. Das Dorf ist für seinen kleinen Wasserfälle und eine alte Mühle bekannt. Durch Kotli fließt die Mirna. Ihre kleinen Wasserfälle vertiefen die Steine und bilden kesselförmige Löcher im Fels, daher die Dorfname „Kotli“( die Kessel). Von Kotli aus wandern wir bis Hum, die weltbekannt als die kleinste Stadt der Welt ist. Die Legende besagt dass die Riesen, als sie die grösseren Städte im Mirnatal erbauten,  mit den übriggebliebenen Steinen am Ende Hum errichteten, deswegen ist es am kleinsten. In Hum wurde bis heute der Brauch die „Wahl des Gespans für ein Jahr“ bewahrt, wenn die Männer aus der Pfarrgemeinde in der Stadtloggia durch Einritzen ihrer Stimmen in einen Holzstab „Raboš“, das Dorfoberhaupt wählen. Spazieren Sie durch die schmalle Strassen zwischen der alten Stadtmauern, besichtigen Sie die im Jahr 1802. errichtete Pfarrkirche Maria Himmelfahrt und die städtische Loggia, die Kirche des Hl. Hieronymus mit wertvollen Fresken, die von einer reichen Kultur und langen Geschichte zeugen. Hum wurde auch zur Stadt der Biska ernannt. Biska ist ein Schnaps mit der Pflanze weiße Mistel (Viscum album) angesetzt und die Rezeptur stammt gerade aus Hum. Abendessen und Übernachtung.

4.Tag: Nach dem Frühstück folgt Busfahrt bis Završje. Hier beginnt die Wanderung entlang der ehemaligen Eisenbahnnstrecke Parenzana, heute einer der schönsten Rad-und Wanderwege Istriens. Parenzana war eine Schmalspurige-Eisenbahnlinie, die Poreč mit Triest verband. Die eindrucksvolle Wanderung mit grandiosen Ausblicken von Završje bis Grožnjan führt Sie durch sanfte Hügellandschaft ins "grüne Herz" Istriens. Das malerische Städtchen Završje auf einem 240 m hohen Berg stellt eines der schönsten Einheiten der typischen istrischen, ländlichen Architektur dar. Das Gebiet von Grožnjan, charakteristisch für malerische Weinberge und Olivenhaine, die rote und ockergelbe Erde, das Meer, das vom Aussichtspunkt des Ortes auftaucht und verschwindet, zählt heute zu den ökologisch am besten erhaltenen Gebieten Istriens. Abendessen und Übernachtung.

5.Tag: Heimreise

Preis und Termin: auf Anfrage
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen

In Kontakt kommen

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen über
Auf den Wegen der Riesen

Erstellen Sie Gruppenreisen und Ausflugsprogramme mit uns.